REZEPT. SÜßER ORANGEN-DIP

Willkommen zum heutigen Food-Freitag. Nach dem herzhaften Gemüse-Dip, zeige ich Euch heute die süße Variante. Der süße Orangen-Dip passt super zu Croissants, Brötchen, Brotsticks oder Brotchips, aber auch auf Joghurt oder Quark schmeckt der Dip großartig!

Für den Orangen-Dip benötigt man:

  • zwei Orangen
  • eine halbe Limette
  • eine halbe Grapefruit
  • 100 g braunen Zucker
  • etwas Honig

Fotor_149037743507719Zuerst schält man die Früchte, filetiert und schneidet diese klein. Anschließend werden die Früchte etwas mit einem Stabmixer püriert. Danach wird der Zucker in einem Topf geschmolzen und in einem zweiten Topf mit den pürierten Früchten vermengt und etwas eingekocht, bis Ihr die gewünschte Konsistenz bekommt. Je nach Belieben kann der Dip dick- oder dünnflüssiger zubereitet werden. Zuletzt wird der süße Dip noch mit Honig abgeschmeckt.

Um etwas frische in den Orangen-Dip zu bringen, kann man noch Limettenschale darüber hobeln oder Minzblätter hinzufügen.

TREND. SCHOKO-PIZZA

Willkommen zum heutigen Trend-Donnerstag! Der heutige Trend ist ausnahmsweise ein Rezept, das aber absolut im Trend liegt – die Schoko-Pizza! Diese süße Sünde sieht nicht nur verboten gut aus, sondern schmeckt auch noch so. Egal, ob mit selbstgemachtem oder fertigem Pizzateig, diese Nascherei ist schnell und einfach zu machen.

Für die Pizza benötigt man:

  • Pizzateig (selbstgemacht oder fertig)
  • Nuss-Nougat-Creme
  • Schokostückchen (grobe und feine)

Zuerst legt man den Teig auf ein Backblech und schiebt die Pizza in den vorgeheizten Ofen. Man lässt die Pizza nun ungefähr ein Drittel der vorgegebenen Backzeit im Ofen. Anschließend holt man die Pizza raus und bestreicht diese mit Nuss-Nougat-Creme. Nun kommt die Pizza erneut für ein Drittel der Backzeit in den Ofen. Nach Ablauf der Zeit nimmt man die Schoko-Pizza aus dem Ofen und bestreut diese mit groben Schokostücken. Hierfür kann man gewöhnliche Tafelschokolade benutzen, die man zuvor zerkleinert. Anschließend kommt die Pizza für die restliche Zeit in den Ofen, damit die Schokolade noch etwas schmelzen kann und der Teig eine schöne Bräune bekommt.

Fotor_149027873558477

Zuletzt bestreut man die fertige Pizza mit feineren Schokostückchen zur Dekoration und serviert diese nach Wunsch noch mit Schokoladensauce.

IDEE. OSTER-WINDLICHT

Willkommen zum heutigen DIY-Dienstag! Heute zeige ich Euch eine super schnelle Deko-Idee zum Nachmachen! Die Oster-Windlichter aus Papiertüten können individuell gestaltet und ohne großen Aufwand nachgemacht werden.

Fotor_149011259884426

Für die Windlichter benötigt man:

  • Papiertüten
  • Stifte
  • Teelichtglas mit Teelicht

Zunächst wird die Papiertüte ein- oder beidseitig bemalt. Hierfür kann man (fast) jeden Stift bzw. Farbe verwenden. Lediglich zu feuchte Farbe, wie z.B. Wasserfarbe könnte problematisch sein und die Papiertüte aufweichen. Man kann auch Formen, wie z.B. Eier aus der Tüte ausschneiden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Man kann die Windlichter auch sehr gut mit Kindern zusammen verzieren.

Fotor_149011252077670

Zuletzt lässt man die Farbe gut trocknen und stellt die Gläser mit den Teelichtern in die Tüten.

Fotor_149011244929279

Die verzierten Tüten können aber auch als individuelle Geschenktüten zu Ostern verwendet werden.

REZEPT. BRASILIANISCHE SÜßKARTOFFEL-SUPPE

Willkommen zum heutigen Food-Freitag! Heute gibt es eine brasilianische Süßkartoffel-Suppe mit Hähnchenfleisch. Diese Suppe schmeckt würzig-frisch und ist ein tolles Gericht für den Frühling. Für das Gericht verwende ich meine Testprodukte, die ich vom cosmopol Shop zugeschickt bekommen habe. Diese habe ich euch am gestrigen Trend-Donnerstag bereits vorgestellt.

Für die Suppe benötigt man:

  • 3-4 Süßkartoffeln
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 unbehandelte Limette
  • 1 Becher Sahne
  • 500g Hähnchenfleisch
  • Gemüsebrühe
  • Gewürze

Zunächst wird eine Zwiebel geschält und klein gehackt. Anschließend wird diese mit einem Stück Ingwer gedünstet. Danach werden die Süßkartoffeln und die herkömmlichen Kartoffeln gewaschen, geschält und in kleine Würfel geschnitten. Ebenso, wie die Möhren. Alles wird zusammen im Topf kurz gedünstet und im Anschluss mit Gemüsebrühe abgelöscht, so dass alles abgedeckt ist. Das Gemüse wird jetzt ungefähr 10-15 Minuten gekocht, bis es schön weich ist. In den letzten 8 Minuten kommt noch der Mais dazu. Hier kann man etwas vom Mais übrig lassen, um damit später die Suppe zu dekorieren.

Während die Suppe kocht, kann man das Fleisch in etwas Öl und mit einer Limettenscheibe anbraten. Zuvor wird es in längliche Stücke geschnitten und mit dem brasilianischen Gewürzsalz Toque de Chef von Kitano eingerieben. Man kann das Hähnchenfleisch natürlich auch grillen, so kommen die Aromen noch besser zur Geltung.

Fotor_148976961848856

Wenn das Gemüse weich genug ist, wird es mit einem Pürierstab zu einer cremigen Supper püriert und mit Sahne verfeinert. Zuletzt fügt man noch das Hähnchenfleisch mit dem Bratensaft aus der Pfanne hinzu. Die Suppe wird noch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Chili und Limettensaft abgeschmeckt. Man kann auch noch etwas von der Limettenschale in die Suppe reiben.

Als Zusatz zu der Suppe habe ich noch knusprige Brotchips gemacht. Dafür benötigt man lediglich Brot (Sorte nach Belieben) und weitere Gewürze. Zunächst schneidet man das Brot in Scheiben oder sticht runde Formen aus. Das Brot wird mit etwas Olivenöl bepinselt und mit der Gewürzmischung Churrasco bestreut. Anschließend kommen die Brotstücke in eine Pfanne, zusammen mit etwas Öl und einem kleinen Stück Ingwer. Nun werden die Brotchips goldbraun gebraten und zur Suppe serviert.

 

 

TEST. COSMOPOLSHOP

Es gibt eine Neuerung! Ab heute heißt der Donnerstag in der Teufelskueche Trend-Donnerstag! Jeden Donnerstag gibt es dann neue Trends, Tests und Inspirationen.

Boxen liegen im Moment total im Trend. Geschenkboxen oder Aboboxen werden jetzt häufig angeboten. Passend dazu stelle ich euch am heutigen Trend-Donnerstag ein neues düsseldorfer Start-up Unternehmen vor: cosmopol ! Der cosmopol Shop bietet verschiedene landestypische Produkte aus über 70 Ländern an. Diese können einzeln, in thematisch zusammengefassten Boxen oder als individuelles Abo vor Ort gekauft oder online bestellt werden.

Dabei wird stehts darauf geachtet, dass die Produkte in ähnlicher Form nicht in Kaufhäusern oder Discountern erhältlich sind. So erhält man ein originales Souvenir oder Geschenk, das mit dem Herkunftsland eng verbunden ist. Egal, ob innovativ oder bewährt, die Produkte sind von hoher Qualität und auch optisch ansprechend.

Der Online-Shop ist sehr übersichtlich aufgebaut. Man kann gezielt nach Boxen, Regionen oder den einzelnen Produkten suchen. Dabei kann man eine Preisspanne wählen und in den Kategorien Lebensmittel, Lifestyle, Beauty und vielen weiteren stöbern. Passend zu den nächsten Feiertagen gibt es auch auf Ostern abgestimmte Produkte in einer eigenen Kategorie.

Freunde des Live-Shoppings kommen im cosmopol Showroom auf ihre Kosten. In der Wagnerstraße 14 in Düsseldorf kann man die Welt von cosmopol live erleben.

Mein Fazit? Der cosmopol Shop bietet ein einzigartiges Shoppingerlebnis. Egal, ob im Showroom oder online, man findet dort exotische und landestypische Souvenirs oder Geschenke, die sonst schwer erhältlich sind. Dieser Shop bietet einem die Möglichkeit, Länder und ihre Produkte kennenzulernen, ohne dort gewesen zu sein. Man findet bei cosmopol nicht nur kulinarische Besonderheiten, sondern auch Lifestyleartikel, Beautyprodukte und viele weitere Produkte. Wer auf der Suche nach exotischen und einzigartigen Geschenken ist, wird hier garantiert fündig. Dabei macht man eine virtuelle Reise in ferne Länder und Kulturen und findet sicherlich auch das ein oder andere Produkt, das einen selber interessiert.

Ich habe als Testprodukt eine für mich zusammengestellte Geschenkbox mit dem Namen „Spice Up Your Life“ bekommen. Darin enthalten war das brasilianisches Gewürzsalz „Toque de Chef“ von „Kitano“ und die Gewürzmischung „Churrasco“ ebenfalls von „Kitano“. Man kann sich nämlich auch eigene „mycosmopol“ Boxen frei zusammenstellen. Für einen Brasilien-Fan sind das zwei großartige Produkte. Mehr zu den zwei Produkten gibt es am morgigen Food-Freitag. Dann stelle ich euch ein Rezept mit diesen Produkten vor!

 

IDEE. KAFFEE-PEELING

Es gibt eine Neuerung! Ab heute heißt der Dienstag in Teufelskueche DIY-Dienstag! Jeden Dienstag gibt es dann neue Ideen zum Nachmachen.

Die heutige Idee zum Nachmachen ist ein Kaffee-Peeling: es duftet wunderbar, pflegt, reinigt und strafft die Haut und ist super schnell zu Hause gemacht. Dieses Peeling hat keine Zusatzstoffe und ihr wisst genau, was drin ist!

Für das Peeling benötigt man:

  • Kaffeesatz
  • Olivenöl
  • Kokosöl

Zunächst werden drei Esslöffel Kaffeesatz mit zwei Esslöffeln Olivenöl vermengt bis eine schöne Paste entsteht. Anschließend wird noch ein Esslöffel Kokosöl hinzugefügt. Und schon ist das DIY-Peeling fertig.

Schön verpackt ist es auch ein tolles Geschenk für die beste Freundin oder zum Muttertag!

REZEPT. GEMÜSE-DIP

Es gibt eine Neuerung! Ab heute heißt der Freitag in Teufelskueche Food-Freitag! Jeden Freitag gibt es dann neue Rezepte zum Nachkochen.

Das heutige Rezept ist ein leckerer Gemüse-Dip, der sehr gut zu Ofenkartoffeln, selbstgemachten Pommes oder Chips (REZEPT. SÜßKARTOFFEL-CHIPS ), Fisch, Fleisch oder auch zu Rohkost- und Brotsticks passt.

Für den Dip benötigt man:

  • eine Aubergine
  • eine Paprika
  • eine halbe Zwiebel
  • zwei Knoblauchzehen
  • ein kleines Stück Ingwer
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Sahne oder Joghurt

Zunächst wird die Aubergine und die Paprika in größere Stücke geschnitten. Das etwa haselnussgroße Stück Ingwer und zwei Knoblauchzehen werden geschält und alles kommt dann in eine Schüssel zusammen mit etwas Olivenöl. Das Gemüse wird mit dem Öl vermengt, auf einem Backblech verteilt und bei 150 Grad etwa 20-25 Minuten gebacken.

Danach wird das Gemüse mit einem Stabmixer püriert. Zuletzt schmeckt man den Dip mit etwas Sahne oder Joghurt, Salz und Pfeffer ab. Man kann auch noch Honig oder Chili zum Abschmecken verwenden.

Man kann den Gemüse-Dip warm oder kalt servieren.